Frankfurt 660x330 - Geschäftsadresse mieten? - Das sind die Vorteile

Geschäftsadresse mieten? – Das sind die Vorteile

Was benötigt ein Geschäftsmann, der viel auf Reisen ist zum Arbeiten? Ein Laptop, ein Smartphone – genau, ein Büro. Denn sicherlich ist es möglich, ein Telefonat direkt am Flughafen anzunehmen oder zu Hause, im Flugzeug oder im Hotel ein Angebot oder ein Dossier zu tippen, doch was ist, wenn es darum geht, Geschäftspartner und/oder Kunden zu treffen? In dem Fall ist ein vorzeigbares Büro oder ein entsprechender Raum notwendig. Eben dafür gibt es flexible Büromodelle, bei denen das Angebot vom Full-Service-Luxus-Büro bis hin zum Büro-Sharing reicht.

Eintreten und sich ganz wie …

… auf der Arbeit zu fühlen. Ein komplett ausgestattetes Büro, mit Schreibtisch, Telefon, Drehstuhl und viel Licht. Hier möchte jeder gleich das Laptop aufklappen und mit seiner Arbeit beginnen. Denn dafür ist schließlich der Agendis Business Center am Flughafen Frankfurt am Main da. Hier gibt es keinerlei Ablenkung, keinen Lärm und keinen Schnickschnack – sondern alles ist funktional, modern und schlicht gehalten.

Jeder kann sich hier einmieten, sei es dauerhaft oder kurzfristig. Der Exupéry 10 Business Center ist ein modernes und nachhaltig eingerichtetes Bürogebäude, das Unternehmen und deren Mitarbeiter benötigen, wenn es um erfolgreiches, kreatives und effizientes Arbeiten geht.

Darüber hinaus wird die Welt auch mobiler und viele Unternehmen, Betriebswirte, Rechtsanwälte und Gutachter, betreuen mittlerweile Kunden und Mandanten deutschland- oder sogar europaweit. Vor einem solchen Hintergrund ist es praktisch, wenn es möglich ist, ein kleines Büro oder einen Konferenzraum für einige Zeit zu mieten. Denn schließlich ist es in der Hotel-Lobby laut, ungemütlich und auch die Privatsphäre ist nicht gegeben. Am kleinen Tisch im Hotelzimmer zu sitzen und E-Mails verfassen – da macht der Rücken nicht lange mit oder der „Schreibtisch“ ist viel zu klein für die Unterlagen. Selbst Unternehmen, die sich ein neues Standbein aufbauen möchten, können sich im Business Center für einige Zeit einmieten.

Das virtuelle Office direkt am Frankfurter Flughafen

Sei es das Start-Up oder der Einzelunternehmer, der eine prestigeträchtige Geschäftsadresse benötigt, um bei seinen Kunden Vertrauen zu erwecken – mit einer virtuellen Geschäftsadresse direkt in einem der Agendis Business Center in Frankfurt ist das möglich. Viele Unternehmen müssen sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Auf Wunsch wird dort ein „Briefkasten“ mit dem Namen des Unternehmens eingerichtet, und das ohne auch dort gemeldet zu sein. Dadurch erhält das Unternehmen eine vollwertige Geschäftsadresse ohne den Zusatz c/o oder einer Postfachnummer.

Allerdings bietet solche in Büroservice nicht nur eine Geschäftsadresse, sondern es wird zudem die Option für Telefonservice, Postweiterleitung sowie Büros und Konferenzräume geboten.

Das eine Geschäftsadresse bzw. ein virtuell Office gemietet wird, das hat zweierlei Gründe. Zum einen ist es aus dem Zweck heraus, bei den Kunden und Geschäftspartner Vertrauen zu erwecken und sicherlich aus Prestigegründen. Denn es klingt einfach besser, wenn eine Geschäftsadresse in Frankfurt besteht, als im Maschweg in Duckelhausen oder ein Postfach.

Zudem hat eine solche Anmietung auch praktische Gründe. Denn durch den Gesetzgeber ist die Angabe einer Firmenanschrift, bspw. im Impressum Pflicht. Aber auch wenn es darum geht, nicht mit der privaten Adresse an die Öffentlichkeit zu treten, oder weil kein deutscher Wohnsitz mehr vorhanden ist, ist eine solche virtuelle Geschäftsadresse hilfreich.

Jeder der ein Gewerbe in Deutschland führen bzw. anmelden möchte, der benötigt eine inländische Geschäftsadresse, für die Steuererklärung, die Gewerbeanmeldung, das Impressum der Webseite sowie für die Rechnungen, das Geschäftskonto und vielen mehr. Ohne deutsche Geschäftsadresse eben kein deutsches Unternehmen.

Die virtuellen Büros erleichtern die Form des mobilen Arbeitens

Unternehmen, die von der Rezession gebeutelt sind, versuchen die Immobilienkosten zu senken und statten aus diesen Gründen die Mitarbeiter mit Smartphones, Tablets und Laptops aus. Somit sind diese bei der Wahl des Arbeitsplatzes flexibel, mit der Folge, dass das Unternehmen deutlich Kosten spart. Die Unternehmen, die solche flexiblen Arbeitsplatzlösungen anbieten, bestätigen diesen Trend und melden, dass das Interesse an virtuellen Büros immer weiter steigt. Die Unternehmen erhalten somit eine repräsentative Geschäftsadresse inklusive aller notwendigen Bürodienstleistungen und das ohne ein physisches Büro anmieten, langfristige Mietverträge eingehen und Personal einstellen müssen.

Damit schaffen die Unternehmen eine neue Form der mobilen Arbeit. Für diese ist kein Vollzeitbüro notwendig, sondern lediglich hin und wieder ein professionelles Arbeitsumfeld und entsprechende Dienstleistungen. Die modernen virtuell Office Programme sind damit eine ideale Lösung und stoßen bei immer mehr Unternehmen auf Interesse, wenn diese ihre Betriebskosten verringern möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.